Vertreter des englischen Stils

Ein zeitloser Stil in der Herrenmode ist der, der seinen Ursprung in Großbritannien hat. Die britische Mode entstand angesichts des regnerischen Wetters bei den elitären Vergnügungen der Oberschicht. Mode für nebliges und kaltes Wetter, basierend auf Schnitten, die für die Reit- und Jagdmode typisch waren, wurde gleichzeitig zur schicken Alltagskleidung für Aristokraten, die an Unterhaltungen im geschlossenen Kreis teilnahmen. Diese Mode sollte funktional sein und Merkmale klassischer Eleganz enthalten.
Moderne Vertreter des englischen Stils sind britische Aristokraten und Berühmtheiten. Dennoch schätzen Herren auf der ganzen Welt seine konservativen, traditionellen Lösungen. Die heutige Mode für den englischen Stil ist vor allem auf moderne Interpretationen des klassischen Karos zurückzuführen. Mal sehen, wie der englische Stil die heutige Mode beeinflusst und was jeder elegante Gentleman in seinem Kleiderschrank haben sollte.
Der englische Stil spiegelt perfekt die Farben der britischen Aura wider, obwohl er in der Frühjahr-Sommer-Kleidung immer häufiger zu finden ist. Seine charakteristischen Farben sind Erdtöne und Marineblau, Blau und Grau. Heimisch im englischen Stil sind Tweed und Wollstoffe. Zu den charakteristischen Mustern gehören schottische Karos, Shetland, Karos, Fischgräten und Steppmuster. Bei der Freizeitkleidung dominieren Chino-Hosen, hochgekrempelte Jeans und sogar Reithosen. Schichten sind beliebt. Die Hosen werden mit blauen oder beigen Hemden kombiniert. Der Hals ist meist mit Schleifen verziert. Styling-Schnallen sind Lederpantoffeln oder Springerstiefel. Im Gegensatz zu den vielen Schichten und Accessoires überschattet die Kleidung im englischen Stil nicht das Gesamtbild.
Oberbekleidung, die dem britischen Stil entspringt, spielt eine Schlüsselrolle. Dazu gehören die klassischen Mäntel, wie das gerade Sakko, der Button-Down oder der zweireihige Mantel. Eine elegante Lösung für legere Situationen sind Touristenmäntel, die bei der mobilen Arbeit eingesetzt werden können und Funktionalität mit klassischem Schnitt verbinden.
Auch die formelle Herrenmode profitiert vom englischen Stil. Britische Kleidung soll sich durch außergewöhnliche Schneiderkunst auszeichnen. Beliebt sind Zweireiher in Nadelstreifengrau. Auch Clubwear, also so genannte Coordinated Outfits, ist typisch englisch und hat Einzug in die Smart Casual Wear gehalten.
Männer, die vom englischen Stil inspiriert sind, können mit neuen Styles aus dem umfangreichen Lavard-Angebot beeindrucken. Diese Marke wird gemeinhin mit hochwertigen Herrenmänteln aus Wolle in Verbindung gebracht. In den Geschäften des Unternehmens können Sie zeitlose Modelle von Mänteln finden. In Schwarz- und Grautönen gehalten und aus weichem und modischem Tweed gefertigt, werden sie nicht nur elegante Männer ansprechen, sondern auch solche, die nach funktionellen Lösungen suchen. Für Männer, die bei offiziellen Anlässen schick aussehen wollen, bieten sich Zweireiher in gestreiften oder dezent karierten Anzügen an, die in Kombination mit Oxfords ein zeitloses formelles Outfit ergeben. Männer, die sich für originelle Accessoires entscheiden, werden sich sicher für das Angebot von Lavard interessieren – Lederschuhe, Tweed-Manschetten, Schals und gemusterte Kissenbezüge. Wir laden Sie ein, das breite Angebot von Lavard zu durchstöbern und Ihr eigenes Outfit im englischen Stil zu kreieren! https://lavard.de/produkte/damenkollektion/kleider,2,2135